default_mobilelogo

In unseren Füßen spiegelt sich der ganze Mensch in den sogenannten Reflexzonen wider. Hier sind Nervenendpunkte, die mit den Organen verbunden sind. Über gezielte Stimulation der Reflexzonen an den Füßen lässt sich so auf die Organe und Organsysteme Einfluss nehmen. Durch eine gezielte Grifftechnik kann der Therapeut auf die verschiedenen Zonen beruhigend oder aktivierend einwirken. Heilung geschieht durch eine Selbstregulierung des Körpers. Diese Therapieform wirkt entspannend und harmonisierend auf Körper und Seele. Ich wende die Fußreflexzonentherapie nach Hanne Marquardt an.

Die Fußreflextherapie kann u. a. angewendet werden bei:

  • Verdauungsbeschwerden
  • Herz-Kreislauferkrankungen
  • Hormonellen Störungen, Unterleibschmerzen
  • wiederkehrenden Harnwegsinfekten
  • Atemwegserkrankungen
  • Beschwerden im Bereich Bewegungsapparat, z.B. Verspannungen, Ischialgie, Tennisarm
  • rheumatische Erkrankungen mit Gelenkschmerzen
  • Hauterkrankungen

Eine Behandlung dauert zwischen 45 Minuten und einer Stunde plus 20 Minuten Nachruhezeit. Je nach Behandlungsdauer kostet die Therapie 50-60  Euro.

iStock 000017747356Small